Kategorie: Vereinsmitteilungen

Dreitägiges Auswahl-Turnier in Lausanne

Wie jedes Jahr trafen sich am Wochenende nach Auffahrt alle Auswahlen der ver­schienden Regionalverbände zu einem dreitägingen Turnier (31. Mai bist 2. Juni). Ein Grossan­lass, der als ideale Standortbestimmung gilt. Heuer fand das Spieltur­nier in Lausanne statt.

Der Basketballverband Nordwestschweiz (BVN) war in allen vier Kategorien vertreten – das heisst, wir stellten Teams bei den U15 und U13 – sowohl bei den Mädchen wir den Jungs.

Diese Mannschaften wurden wie folgt betreut: Ivan Jankovic (BC Allschwil) und Dario Maggi (LB44 Liestal) coachten die U13-Junioren. Roland Pavloski (BVN) und Niels Matter (BC Bären Kleinbasel) betreuten die U15-Junioren. Mary-Ann Dillier von LB44 Liestal war für die U13.Juniorinnen verantwortlich und zuständig, während Carmen Glaser und Natha­lie Soldo (beide BC Arlesheim) die U15-Juniorinnen trainieren und am Turnier führten.

Unser regionaler Nachwuchs merkte sehr schnell, dass dieses Turnier ein weit höheres Ni­veau als regionale Matches hat. Die gegnerischen Spielerinnen und Spieler waren besser, teils grösser und kräftiger, die Spielart intensiver und schneller und man kam nie zu einfa­chen Körben. Und eigene Fehler und Unkonzentriertheiten wurden ohne Wenn und Aber bestraft.

Am besten an dieses für viele unbekannte Niveau haben sich die U13-Jungs angepasst, die super Partien lieferten. Zuletzt schaute ein unglücklicher 4. Platz heraus, denn das Halbfinale ging denkbar knapp mit 57:59 gegen die Auswahl des AVB verloren. Und im kleinen Finale war es noch unglücklicher. Dort verlor man in letzter Sekunde noch mit 43:44. Ein Finalein­zug, oder zumindest Rang 3, wären durchaus realistisch gewesen.

Die anderen Teams waren leider nicht ganz so erfolgreich; alle drei anderen Teams klas­sierten sich auf dem letzten Platz. Sehr erfreulich aber war die Tatsache, dass die Aktiven sich von Spiel zu Spiel steigern konnten und zumindest in einigen Spielphase de facto auf Augenhöhe mit dem stärkeren Rivalen kämpfte/spielte. Aber man muss es in dieser Deut­lichkeit sagen: Die Teams aus der Romandie und aus dem Tessin wa­ren substanziell einfach eine Klasse besser. Da besteht bei uns im BVN noch viel Nach­holbedarf.

Beim BVN waren Spielerinnen und Spieler aus sieben Teams dabei und alle hatten eine gute Zeit, in der man neue Bekanntschaften und Freunde, über die Klubgrenzen hinaus, fand und wichtige Erfahrungen sammeln konnte. Mit diesen neuen Eindrücken gehen sie alle, die Jungs und Mädels, jetzt zurück zu ihren Stammvereinen.

Ich bedanke mich bei allen Trainern, Begleitpersonen, Helfern, Vereinen und vor allem bei den Spielerinnen und Spieler; es waren drei harte Tage, die aber allen viel Freude bereitet haben.

Ich hoffe, dass im neuen Jahr wieder viele mit von der Partie sind und auch neue Gesicher unsere Teams verstärken werden.

Mehr Infos und Resultate findet ihr hier:
https://swiss.basketball/youth/tfs

Kategorie: Vereinsmitteilungen

Jugend-Spitzenbasketball in der Region Basel

Am kommenden Wochenende findet in der Region Basel das «Final East» statt. An diesem Qualifikationsturnier messen sich die vier besten jeder Jugendkategorie aus der Süd- Ost- und Nordwestschweiz. Insgesamt 13 Tessiner und 15 Deutschschweizer Mannschaften kämpfen um den Titel des «Conference East» – Meisters beziehungsweise um die Platzierungen für die Viertelfinals der Schweizermeisterschaft.
In den Kategorien Damen und Herren U20, U17 und U15 sowie Mixed U13 finden am Samstag die Halbfinals, am Sonntag die Spiele um den 1. bzw. 3. Platz statt.

Der Basketballverband Nordwestschweiz (BVN) richtet dieses Turnier zum ersten Mal aus und freut sich, dass mit dem BC Arlesheim in der Hagenbuchen in Arlesheim und dem TV Muttenz im Kriegacker in Muttenz zwei erfahrene Grossvereine für die reibungslose Organisation in den Hallen sorgen werden. Auch im Gymnasium Münchenstein können dank weiteren Helfern einige Spiele ausgetragen werden.

Besonders erfreulich ist die grosse Zahl an regionalen Teams, die in diesem Jahr die Qualifikation für das Final East geschafft haben. Mit dabei sind bei den Herren U17 die Starwings Basket, bei den HU15 und Damen U20 der BC Arlesheim, bei den U13 Mixed und den DU17 Liestal Basket 44 sowie JuraBasket bei den DU20.
Um den besten Junioren und Juniorinnen der Schweiz und ganz besonders unseren regionalen Teams eine möglichst würdige Kulisse bieten zu können, hoffen wir auf zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer, die unsere Teams lautstark anfeuern. Für das leibliche Wohl wird in den Hallen mit Grill, Hotdogs, Salaten, Kuchen und Kaffee gesorgt sein.
Die genauen Spielzeiten und -orte können auf www.bvn.ch oder auf www.basketplan.ch eingesehen werden.

Für den Basketballverband Nordwestschweiz: Nicole Jochim


Sponsored by:

Kategorie: Vereinsmitteilungen

3×3 Swiss Tour in Basel

Liebe Basketballvereine
Liebe Trainerinnen und Trainer

Der Basketballclub BC Bären und der BC Münchenstein organisieren auch dieses Jahr wieder das 3×3 Basketballturnier der Swiss Tour unter der einmaligen Kulisse der Messe Basel. Nach dem letztjährigem Erfolg und der entsprechenden Nachfrage werden mehrere Kategorien angeboten und dadurch streckt sich das Turnier neu 2 Tage.

Die Mission heisst: From Teddy to Pro!

Welche Kategorien spielen am 3×3 Turnier?
o U9 (Mädchen/Knaben 2010 und jünger)
o U11 (Mädchen/Knaben 2008 und jünger)
o U13 (Mädchen/Knaben 2006 und jünger)
o U15 (Mädchen/Knaben 2004 und jünger)
o Men open (Männer ab 18 Jahren)
o Women open (Frauen ab 18 Jahren)
o Swiss Tour (Männer)

Wie funktioniert ein 3×3 Turnier?
Die Sportart gehört neu zu den Disziplinen der Olympischen Spiel 2020. Auf dem Feld stehen pro Mannschaft 3 Spieler, welche auf einen Korb spielen. Schneller und Spannender!

Melde dich und dein Team unter FIBA3x3 an.

Für Unterhaltung während dem Turnier ist gesorgt!
Ein 3-Punkte-Shooting, Profispieler vs. Kids (Wurfspiel, Slalom…), Rising Star Speaker Kevin Müri heizt an, ein DJ und Rapper sorgen für den nötigen Sound, wie auch Hip Hop Tänzer- und Tänzerinnen und Breakdancers heizen auf.

Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Teams aus unserem Verband vertreten sind.